Abanistrol® Neuro-Komplex

Abanistrol® Neuro-Komplex ist eine einzigartige Zusammensetzung aus natürlichen Substanzen und ihrer Wirk-Komponenten, die sich positiv auf eine verbesserte Gehirnleistung auswirken und somit einen beträchtlichen Anteil zu einer Verbesserung von Psychischen Erkrankungen beitragen.

Abanistrol® Neuro-Komplex wird daher in seiner Kombination bei Depressionen, PTBS und diversen Angsterkrankungen (Agoraphobie) angewendet.

Information über die Zusammensetzung von Abanistrol® Neuro-Komplex

NADH

NADH ist die Kurzform für Nicotinamidadenindinukleotid, ist die biologische Form von Wasserstoff, und damit der Startimpuls für Lebendigkeit, der auch in natürlicher Form vorliegt.

Die Substanz wird als Coenzym bezeichnet wird und kommt im menschlichen Körper vor, wo es viele wichtige Funktionen übernimmt.

NADH gehört zu einem der wichtigsten Stoffe im Körper – ein Mangel kann weitreichende Folgen haben.

NADH ist unter anderem ein Antioxidationsmittel und verbessert die Entwicklung der Zellen. Der Stoff schützt die Zellen vor Alterung sowie vor Schäden durch Substanzen, die möglicherweise gesundheitsgefährdend sind. Daneben ist NADA für viele Reaktionen innerhalb des menschlichen Körpers zuständig und ein wichtiger Faktor bei der Energieproduktion. Das Coenzym unterstützt den Körper bei der Gewinnung von Energie aus der Nahrung. NADH ist überwiegend für den Transport von Elektronen in den Zellen bei der Produktion von körpereigener Energie verantwortlich.

Die zusätzliche Versorgung des Körpers mit dem Coenzym ist mittlerweile für viele Menschen ein wichtiger Faktor geworden, da der vermehrte Energiebedarf unseres heutigen an Kraft zehrenden Lebensstils kann anders nicht mehr gedeckt werden. Die Menge die an NADH, die über die Nahrung aufgenommen wird bzw. vom Körper selbst produziert wird, ist nicht mehr ausreichend, um den Körper bei der Energieproduktion zu unterstützen.

Dadurch, das nur ein verschwindend geringer Teil über die Nahrung aufgenommen wird ist eine Ergänzung umso sinnvoller. Durch kochen der Speisen, geht ein Großteil an Substanz, des Coenzym verloren. Hingegen in rohem Fleisch und Geflügel sowie Fisch wären große Mengen gegeben.

Je mehr von dem Coenzym dem Körper zur Verfügung steht, umso größer ist die Menge an vorhandener Energie, was dazu führt, dass der Körper leistungsfähiger ist.

Einer der vermutlich größten Vorteile des Coenzyms ist, dass selbst durch die zusätzliche Aufnahme in Form von geeigneten Präparaten keine Überdosierung möglich ist. Das liegt daran, dass es sich um eine körpereigene Substanz handelt.

  • Liefert mehr Energie, die den Zellen zur Verfügung steht
  • Steigert die körperliche Leistungsfähigkeit
  • Erhöht die geistige Leistungsfähigkeit
  • Kann sich positiv auf den Blutdruck und Cholesterinspiegel auswirken
  • Schützt bedingt für Schädigen des Körpers wie durch Alkohol
  • Kann DNA-Moleküle reparieren

Die Zellen im menschlichen Körper können Energie speichern und bilden verschiedene chemische Verbindungen.

Dadurch stehen die Verbindungen dem Stoffwechsel der Zellen zur Verfügung – Voraussetzung dafür ist, dass für den Stoffwechsel verschiedene Substanzen, die zur Energiegewinnung notwendig sind, vorhanden sind. Dazu gehört auch NADH, das nicht ohne Grund als Coenzym bezeichnet wird. Erst gemeinsam mit Sauerstoff zeigt NADH Wirkung. Es folgt eine Reaktion, bei der sich Wasser und Energie bilden. Die entstandene Energie steht nach dem Freisetzen allen Prozessen auf zellularer Ebene zur Verfügung. Nur wenige Substanzen haben die Fähigkeit zur Reaktion mit Sauerstoff im Körper.

Hierzu gehören

Die stärkste Reaktion gibt es allerdings mit NADH. Während der Reaktion eines Moleküls des Coenzyms entstehen drei weitere Moleküle. Keine der weiteren körpereigenen Substanzen hat eine nur annähernd gleiche hohe Reaktion wie das NADH. Nicht ohne Grund wird die Substanz Coenzym genannt, denn in Verbindung mit anderen Enzymen hat NADH eine Wirkung.

Die Substanz ist sogar sehr wichtig für verschiedene Enzyme, denn ohne NADH wären sie nutzlos.

Mehr als 1000 verschiedene Enzyme sind abhängig von diesem einen Coenzym.

Unter anderem wurde NADH von Prof Dr. Birkmayer in Wien erforscht und sogar eigene Präparate auf den Markt gebracht. In Doppelblind-Studien konnte bei einer konstanten Einnahme von vier Wochen unter anderem der zusätzliche Energiegewinn bestätigt werden. Ebenfalls wurde dem Stoff die antioxidative Wirkung nachgewiesen, der Zellen vor dem Altern schützt. [1]

Die Wissenschaft konnte mit NADH viele Erfahrungen im Zusammenhang mit verschiedenen Krankheiten sammeln. Dazu gehören positive Wirkungen auf Alzheimer-Patienten oder auf Menschen, die an Parkinson leiden. Bei Erkrankungen, die die Neurotransmitter angreifen konnten mit NADH Erfahrungen gesammelt werden. Kombinierte Therapien mit dem Coenzym hatten in Studien in den frühen 1990er Jahren bereits positive Wirkungen auf diese Patienten.

Vor allem in frühen Stadien einer Erkrankung wie Depressionen konnten mit dem Coenzym gute Resultate erzielt werden und es stellte sich nach kurzer Zeit eine Besserung ein. [2]

 


Ashwagandha

Erfahren Sie hier, wieso die Zusammensetzung von Abanistrol Neuro Komponenten besitzt, die sich gegenseitig ergänzen und unterstützen.

Zu den Inhaltsstoffen:
Ist eine Heilpflanze, die in der Ayurveda-Medizin, die seit über 3000 Jahren eingesetzt wird.

Diese Wirkkomponente hat eine entspannende und schlaffördernde Wirkung. Ashwagandha wird bei Panikzuständen, Angst und überhöhtem Stress eingesetzt.

Der Grund für diese Wirkung sind die in Ashwagandha vorkommenden „Adaptogene“, welche sich als natürlicher Stresskiller bewährt haben.

Studien haben gezeigt, dass diese auch positive Wirkungen auf das Immunsystem haben. Zusätzlich werden Leistungsfähigkeit und geistige Ausdauer erhöht, Ruhe und Gelassenheit kehren ein.

Ashwagandha findet man in Südostasien und Afrika. In den letzten Jahren wurden interessante Studien und Forschungen vorgenommen, die auf enorme Wirkungen hinweisen.

Hier noch einige Einsatzgebiete, in denen Ashwagandha verwendet wird:

 

 

Eine der herausragendsten Wirkungen bezieht sich auf die adaptogenen Pflanzenstoffe, die den Körper dabei unterstützen, besser mit körperlichen und psychischen Stresssituationen umzugehen.

Dieser spezielle Effekt lässt sich auf die glykosidische Withanolide zurückführen. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die Pflanzenstoffe die neuronale Anregung durch Stress verändern. Somit wird in einer stressgeladenen Situation dafür Sorge getragen, dass wesentlich weniger Stresshormone ausgeschüttet werden. Unter anderem wurde ein positiver Effekt auf das Stresshormon Cortisol nachgewiesen. Durch die Einnahme des Ashwagandha-Extraktes wurde der Cortisolspiegel um ca. 15-28 Prozent gesenkt. Dies übersteigt den Effekt von einer Vielzahl anderer Supplemente.[1]

Diese Studie erschien im Juli 2012 und wurde von indischen Wissenschaftlern durchgeführt. Hierbei wurde ein hochkonzentriertes Vollspektrum-Extraktes der Withaniasomnifera- Wurzel auf Stress und Angst bei Erwachsenen geprüft. Doppelblindstudien wurden angelegt. Es wurden zwei Gruppen getestet- insgesamt 64 Männer und Frauen. Die erste Gruppe erhielt ein Placebo, während die zweite Gruppe täglich 2x 300mg zu sich nahm. Nach 60-tägiger Einnahme wurden die Ergebnisse bei beiden Gruppen miteinander verglichen. Es zeigte sich, dass die erste Gruppe einen signifikant niedrigeren Cortisol-Level hatte. Der Effekt auf den Cortisol-Spiegel schien somit nicht auf den psychischen Stress begrenzt zu sein. Die Studie lieferte das eindeutige Ergebnis, dass Ashwagandha die psychische Erschöpfung bei Belastungsstörungen verringerte. Zusätzlich zeigte sich, dass keinerlei Nebenwirkungen auftraten.[2]

Noch ein paar Worte zu den Eigenschaften von Cortisol:

Neueste Hirnforschungen haben ergeben, dass ein Stresshormon wie Cortisol den Körper in Alarmbereitschaft versetzt. Hier ging es vordringlich darum, Energiereserven zu mobilisieren. Diese Situation bezeichnet man auch als „Fight or Flight“. Durch die Ausschüttung von Cortisol (Stresshormon) wurden zusätzliche Kräfte freigesetzt, die bei einem Kampf bzw. einer Flucht benötigt wurden. Diese Stresshormone suggerieren in unserem Körper eine gefährliche Situation. Aus diesem Grund nimmt Cortisol eine zentrale Rolle bei Panikattacken und Angststörungen ein.

Umso höher das Stressniveau, umso mehr profitiert der Mensch von den Eigenschaften der Wirkung von Ashwagandha.

Inosit (Myo-inositol)

Inositol wird von Zellmembranen benötigt um gute Funktionen aufrecht zu erhalten. Das wohl wichtigste Merkmal von Inositol ist die Übertragung von Nervensignalen im Körper.

Myo-inositol hat viele potenzielle gesundheitliche Vorteile im Zusammenhang mit der psychischen Gesundheit und dem Stoffwechsel. Seine eigentlichen Eigenschaften entfalten sich mit mehreren B-Vitaminen, daher enthält abanistrol neuro den wichtigen Katalysator B12 (Cyanocyanocobalamin).

Inositol spielt eine strukturelle Rolle in den Zellmembranen und kontrolliert, welche Substanzen und Enzyme in den Körper gelangen oder aus ihm austreten sowie die Wirkung. Am häufigsten wurde Inositol im Bereich der psychischen Gesundheit und dessen Auswirkungen auf das Gehirn getestet. Damit erklärt sich die Beteiligung von Inositol an den sog. „Wohlfühl-Hormonen“ wie Serotonin, Dopamin und Glutamin.

 

Vorteile für Ihre mentale Gesundheit

Wie schon in unseren Therapie-Anleitungen beschrieben, spielen bei den unterschiedlichsten psychischen Störungen die Übertragung von chemischen Botenstoffen im Gehirn eine signifikante Rolle.

Mehrere Studien kamen zu dem Ergebnis, dass der Inositol- Spiegel im Gehirn unter zerebralen Rückenmarksflüssigkeit von depressiven Patienten niedrig war. Dies führte zu zusätzlichen Forschungen über Inosit und die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit. Diese Forschungen zeigten deutliche Verbesserungen bei Menschen mit Panikattacken und Depressionen mit prämenstruellen dysphorischen Störungen. Hinweis: Somit kann sich Inositol durchaus auch positiv-nachhaltig auf Patienten auswirken, die unter einer Kombination aus Depression und Angststörung leiden. Zusätzlich besitzt Inositol die Eigenschaft, freie Radikale zu bekämpfen und somit chronische Krankheiten zu verhindern. (Dies kann auch zur Herzgesundheit beitragen).

Inositol sollte aufgrund der Wirkung der Hirnhormone möglichst nicht mit anderen Medikamenten gegen psychiatrische Störungen verwendet werden. Da unsere Behandlung darauf abzielt, dass der Patient vor Beginn unserer Behandlung auf sämtliche Psychopharmaka verzichtet, ist dies eine Voraussetzung für den Erfolg.

Vitamin B12 (Cyanocobalamin)

Ein Mangel an Vitamin B12 ist in Deutschland weit verbreitet. Jeder Zehnte hat zu wenig Vitamin B12 in seinem Blut. Dies ist altersbedingt. Im Alter von über 65 Jahren ist sogar jeder Vierte betroffen.

Vitamin B12 ist unabdingbar für den Energiestoffwechsel, besonders für den Bereich im Aufbau der Nervenhüllen. Vitamin B12 gehört zu den wenigen Vitaminen, die der Mensch nicht selber bilden kann. Vitamin B12 wird bei neurologischen Systemerkrankungen eingesetzt. Vitamin B12 ist am Stoffwechsel von Fettsäuren und Aminosäuren beteiligt. Zum einen in es wichtig für die Nervenfunktion und die Blutbildung. In unserem Bereich der Therapie spielt Vitamin B12 eine wichtige Rolle für die Synthese von Myelin. Allgemeine Erklärung: Myelin ist eine aus Protein und Wasser bestehende isolierende Schicht der peripheren Nervenstränge im Gehirn. Ein schwerer Mangel von Vitamin B12 kann zu einer Veränderung der roten Blutkörperchen führen- mit dem Ergebnis von irreparablen neurologischen Schäden. Auch bei sehr hohen Zufuhren von B12 wurde von keinen Nebenwirkungen berichtet. Bei einer Dossierung von mehr als 10mg Cobalamin traten keine toxischen Reaktionen auf. B12 unterstützt eine der wichtigsten Funktionen des Myelins bzw. des Myelin- Membrans. Das Myelin- Membran ist zuständig für die elektrische Signalübertragung und isoliert Axone. Innerhalb des Axoms verlaufen die Nervenfasern für eine schnelle elektrische Signalübertragung. Einerseits schützt diese Isolierung vor Signalen anderer nicht- myelinisierter Nerven und bedingt so eine schnelle, verlustarme Übertragung der Nervenreize. Diese Erfindung der Natur der Myelisierung durch die Evolution erbrachten leistungsstarke Gehirne mit einer riesigen Zahl von Neuronen und einer noch deutlich größeren Zahl von synaptischen Verschaltungen. Etwa 50 Prozent der Hirnmasse besteht aus weiser Substanz, also myelisierten Axomen. Ohne diese Myelisierung kämen wir nicht annährend auf unsere komplexen Hirnleistungen. In abanistrol neuro ergänzen sich somit die wichtigsten neuro-chemischen Substanzen für eine gesunde Gehirnleistung.

 

Abanistrol® Neuro Komplex (A)

  • 300 mg Ashwagandha Extrakt (1,5% Withanolide)
  • 4,5 mg Schlafbeere Extrakt
  • 100 mg Inosit (Myo-Inositol)
  • 10 mg NADH Pulver
  • 1,5 mg Cyanocobalamin (0,1% Vit. B12) auf D-Mannitiol

 

Abanistrol® Neuro Komplex (B)

Wirkung

Harmalin ist ein reversibler Monoaminooxidase-Hemmer

Die enthaltenen MAO-Hemmer haben eine positive, antidepressive, beruhigende und sedierende Wirkung. Bei höheren Gaben kann die Wirkung leicht psychedelisch sein. Es kann zu einer positiven Traumverstärkung kommen und das Erinnerungsvermögen erhöhen. An dieser Stelle weisen wir nochmal darauf hin, dass während einer Therapie mit abanistrol neuro vollständig auf Alkohol und andere Drogen wie auch Psychopharmaka in jedem Fall verzichtet werden soll. MAO- Hemmer funktionieren, wie das Wort schon sagt, hemmend auf das Enzym Monoaminoxidase, dieses ist zuständig für den Abbau von Biogenen Aminen. Durch die Hemmung dieses Enzyms kommt es zum verlangsamten Abbau verschiedener Neurotransmitter wie Noradenalin, Serotonin und Dopamin sowie einige Hormone, z.B. Adrenalin. MAO- Hemmer werden gegen Depressionen eingesetzt. In unserem vorliegenden Fall, auf rein natürlicher Basis.

Sie entfalten ihre Wirkung durch Blockade der Monoaminooxibasen (MAO). Hierdurch werden die Abbauenzyme gehemmt und wirken sich so positiv auf die Erhaltung von Serotonin und Dopamin aus.

 

Wichtig!

Da der Wirkstoff Harmalin ein sogenannter MAO-Hemmer ist, sollte während der Einnahme,
unbedingt auf folgende Nahrungsmittel in jedem Fall verzichtet werden, diese sind: Käse, Wein, Koffein und Bananen.

 

Wenn Sie Interesse an Abanistrol® Neuro haben und es auch ohne Behandlungsplan bestellen möchten, finden Sie es hier in unserem Shop

 


Quellen:

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Nicotinamidadenindinukleotid
  2. https://www.2-sight.eu/